unterstützt von der

Raiffeisenbank Zirbenland


ëëëëëëëëëëëëëëë

Frühlingserwachen

TTTTTTTTTTTTTTTTTT

Es wird Winter am Baum

 

WINTER 


          AM BAUM

Der Baum zieht im Herbst alle Nährstoffe aus den Blättern und verschließt die Blattstiele, so dass die Blätter von der Wasserversorgung abgeschnitten sind. Sie werden bunt, welken und fallen schließlich vom Baum.

         Laubbäume                                                       

 

werfen ihre Blätter ab, damit sie den Winter überstehen, denn im Winter ist das Wasser im Boden gefroren und der Baum kann die Blätter nicht mehr versorgen. 

Deshalb zieht der Baum im Herbst alle Nährstoffe aus den Blättern und verschließt die Blattstiele, so dass die Blätter von der Wasserversorgung abgeschnitten sind. Sie werden bunt, welken und fallen schließlich vom Baum.                                                                                  

Jetzt kann der Baum in aller Ruhe auf den nächsten Frühling warten und genug Kräfte sammeln, um im Frühjahr neue Blätter und Blüten zu bilden.


Nadelbäumen macht klirrende Kälte nichts aus.

         Nadelbäumen                                                                                                                                         

 

macht klirrende Kälte nichts aus. Sie haben nämlich vorgesorgt:

 

Ihre Nadeln sind viel besser gegen Kälte geschützt als die Blätter eines Laubbaums.

Durch ihre kompakte Form und die besonders feste Oberfläche kann ihnen der Frost nicht viel anhaben. Außerdem sind die Nadeln von einer Art Wachs umgeben, das sie vor dem Austrocknen schützt. Wenn der Baum im Winter kein Wasser aufnehmen kann, trocknen die Nadeln deshalb trotzdem nicht aus.


Laubbaum gegen Nadelbaum ??

Nadelbaum im Winter

 

 

Nadelbäume

 

sind eigentlich eine Anpassung an schlechte Lebensbedingungen.

 

Sie wachsen dort, wo es lange kalt oder trocken ist und wo wenig Humus im Boden ist.

 

Sobald die Bedingungen besser sind, werden die Nadelbäume von Laubbäumen verdrängt.

 

 


Nadelbäume sind eigentlich eine Anpassung an schlechte Lebensbedingungen. Sie wachsen dort, wo es lange kalt oder trocken ist und wo wenig Humus im Boden ist.
Laubbaum im Winter

 

 

Mit jedem Blattabwurf sorgen  Laubbäume 

selbst dafür, dass ihnen im nächsten Frühjahr genügend Nährstoffe zur Verfügung stehen.

 

Dabei helfen ihnen unzählige winzig kleine Bodenarbeiter, die das Laub der Bäume unermüdlich in Humus verwandeln - also zu gutem, nährstoffreichem Boden.

 

Außerdem regnet es bei uns in der gemäßigten Klimazone so viel, dass zwischen Frühjahr und Herbst meistens genügend Wasser zur Verfügung steht.


Winzig kleine Bodenarbeiter verwandeln das Laub der Bäume unermüdlich in Humus - also zu gutem, nährstoffreichem Boden.

Denn Laubbäume haben einen großen Vorteil:

 

Ihre Blätter sind viel besser in der Lage,       Photosynthese  

 

zu betreiben als die Nadeln der Nadelbäume.


Das Geheimnis der Photosynthese:

Laubhaufen unterm Baum - ideales Winterquartier für den Igel
Überwintert idealerweise am Waldrand - Erdkröte im Laubhaufen

Der grüne Farbstoff im Blatt heißt "Chlorophyll". Er ist der Antrieb für die Photosynthese. Alle grünen Pflanzen betreiben "Photosynthese".
Aus Wasser und dem Gas Kohlendioxid können Pflanzen mit Hilfe von Sonnenlicht etwas Neues herstellen - nämlich Zucker und Sauerstoff.
Den Zucker brauchen sie zum Wachsen, aber einen Teil des Sauerstoffs geben sie wieder an die Luft ab.

Das bedeutet:                                                                                                                       Aus Wasser und dem Gas Kohlendioxid, das in der Luft enthalten ist, können Pflanzen mit Hilfe von Sonnenlicht etwas Neues herstellen - nämlich Zucker und Sauerstoff. Den Zucker brauchen sie zum Wachsen, aber einen Teil des Sauerstoffs geben sie wieder an die Luft ab.

Gut so, denn den Sauerstoff brauchen alle Lebewesen zum Atmen.
Alle Lebewesen brauchen Sauerstoff zum Atmen.
So ist die Photosynthese der Motor des gesamten Lebens auf unserem Planeten.

So ist die Photosynthese der Motor des gesamten Lebens auf unserem Planeten!

TTTTTTTTTTTTTTTTTT